Es gibt viel zu tun!

Was macht Campus für Christus eigentlich für Flüchtlinge? Das werden wir seit Sommer 2015 immer wieder gefragt.

Einerseits ist da natürlich die materielle Hilfe, die GAiN, unser Partner in der humanitären Hilfe, vielen Flüchtlingen im Ausland bringt. Weitere Informationen finden Sie hier. Aber natürlich ist das nicht alles: Viele Campus-Mitarbeiter engagieren sich bei lokalen Flüchtlingsinitiativen oder im Rahmen ihrer Gemeinden. 

Genau das empfehlen wir auch Ihnen: Bringen Sie sich an Ihrem Ort ein, wo es schon etwas gibt! Die meisten Kommunen organisieren sich gerade, und es gibt unendlich viele Möglichkeiten etwas zu tun: Deutschkurse, Begegnungscafés, Kleiderkammern, Kinderprogramm ... Es gibt so viele Gelegenheiten, den Menschen freundlich zu begegnen, die oft Schweres erlebt haben!

Darüber hinaus haben wir Ihnen hier einige Tipps, Links und Materialien zusammengestellt, die Ihnen in der Begegnung mit Flüchtlingen eine Hilfe sein können. Wir wollen Menschen eine Hilfe sein, sodass sie sich in unserem Land zurechtfinden, freundschaftliche Beziehungen zu Deutschen aufbauen können und die Möglichkeit haben, sich über den christlichen Glauben zu informieren. Jesus liebt sie und möchte ihnen begegnen. Davon sind wir überzeugt.

Hilfen für Sie!

Downloads und Tipps

WWW für Flüchtlinge

Direkt zur Seite

Love Europe - die App für Flüchtlinge

Sie sind frisch in einer neuen Stadt angekommen, kennen noch niemanden und müssen sich doch zurechtfinden: Was für Sie als deutschsprechender Leser dieses Texts schon stressig sein kann, ist es für die vielen Menschen, die in den letzten Monaten in Deutschland angekommen sind, erst recht.

Die Love Europe App verweist in verschiedenen Sprachen auf Einkaufsmöglichkeiten, Kleiderkammern, Behörden usw. und gibt Flüchtlingen einen Teil ihrer Selbständigkeit zurück. Entwickelt wurde sie von den Agape Niederlande-Kollegen in Holland; in Deutschland sind wir von Campus für Christus der Träger.

Weitere Infos und die Downloadmöglichkeit finden Sie auf der Webseite der App.

Zur Webseite

Übrigens: Wir suchen noch "Paten für Daten" - Menschen, die sich in ihrer Stadt oder ihrem Dorf gut genug auskennen, um die Adressen, Öffnungszeiten und Informationen über diesen Ort einzupflegen. Es braucht nur wenige Minuten und bewirkt viel. Machen Sie mit? Dann registrieren Sie sich als Daten-Pate.

Das geht hier

"Die haben ja alle Smartphones!"

Stimmt! Die meisten Flüchtlinge haben Smartphones und informieren sich im Internet. Es wäre doch großartig, wenn sie darin auch Jesus begegnen!

Wir haben eine bewusst schlicht gehaltene Seite für Flüchtlinge eingerichtet, auf der (zunächst) in Deutsch, Englisch und Arabisch verschiedene Links zu finden sind: Kulturinfos, Nachrichten der Deutschen Welle und die offiziellen Seiten der Bundesregierung. Hier kann man sich auch über das Christentum informieren, den Jesusfilm in allen Sprachen online anschauen und über die Seite gottkennen.de (in verschiedenen Sprachen) Kontakt zu einem Christen bekommen. 

All dies kann nicht die persönliche Begegnung ersetzen; Ihre freundliche Zuwendung zählt mehr als jede Webseite! Aber wo Sie Flüchtlingen begegnen, können Sie auch gerne diese Webadresse weitergeben.

Zur Seite welcome-deutschland.de

(Ein kleiner Tipp: Weil es die Seite auch auf Deutsch gibt, finden Sie dort auch Dinge, die für Sie selbst interessant sein könnten!)

Machen Sie mit!

Sie dürfen die Adresse und/oder den QR-Code auch gerne auf eigene Flyer drucken, auf Ihrer Gemeindehomepage kommunizieren usw. Wir freuen uns, wenn die Seite bekannt wird! Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: drucken Sie Logo und Adresse auf Etiketten, die Sie auf eine Schokolade oder ein hübsches Notizbuch kleben, drucken Sie es gerne auch auf T-Shirts, wenn Sie in Ihrer Gemeinde eine Begegnungszeit mit Flüchtlingen haben... Wenn Sie das Logo in größerer Auflösung benötigen oder Hilfe beim Gestalten brauchen, melden Sie sich gerne. 

Natürlich können Sie bei uns auch Klappkarten mit der Webseite bestellen. Schreiben Sie uns einfach eine formlose E-Mail oder rufen Sie an.

Zur "Kontakt"-Seite von Campus für Christus

QR-Code herunterladen

Logo herunterladen

Über Anregungen, welche Informationen wir auf der Seite Welcome-Deutschland.de anders - oder zusätzlich - weitergeben könnten, sind wir dankbar. 

Anregungen per E-Mail schicken

Behalten Sie es nicht für sich!

Sie können bei uns Material zum Einsatz speziell unter Flüchtlingen bestellen:

Schlichte Klappkarten, die auf die Seite welcome-deutschland.de verweisen, geben wir gerne auch in großen Stückzahlen ab. Schreiben Sie uns einfach eine formlose Mail. Wenn Sie die Karten nicht geschenkt haben möchten, spenden Sie uns einfach einen beliebigen Betrag.

E-Mail schreiben

Den Jesusfilm in 16 Sprachen (arabischer Sprachraum) haben wir schon länger im Sortiment. 

"Jesusfilm" im Shop

Eine Jesusfilm-Sonderedition (Pappschuber) in den gleichen Sprachen ist erhältlich, solange der Vorrat reicht. Die Filme werden in 10-er-Packungen herausgegeben. 10 Stück kosten 1,50€; ab 100 Stück 1€. 

Sonderedition im Shop

Wir wäre es, in ihrer Gemeinde gemeinsam mit Geflüchteten den Jesusfilm in ihrer Sprache anzuschauen. Ein Konzept, an was Sie alles denken können, finde Sie dazu bei unseren Freunden von Elijah21.

Der Jesusfilm (nur auf Arabisch) auf SD-Karte kann direkt im Handy angeschaut werden. Einige Gigabyte freier Speicher machen die Karte zusätzlich zu einem schönen Geschenk. Eine Karte kostet 9,50€; ab 50 Stück 8,50€; ab 100 Stück 7,50€.

SD-Karten im Shop

Ein arabisches Verteilheft "Willkommen" geben wir kostenlos weiter. Auch das erhalten Sie in 10-er Päckchen in unserem Shop. Zur deutschen Übersetzung geht es hier

"Minimag" im Shop

Und wir sind nicht die einzigen

… die Materialien und Schulungen anbieten

Wie gut, dass verschiedene christliche Organisationen und Kirchen verschiedene hilfreiche Dinge anbieten:

Beim Evangelischen Ausländerdienst EAD gibt es fremdsprachige Bibeln.

Zur Seite des ead gehen

Das Lukas-Evangelium auf Deutsch und Arabisch, bei der die deutschen und arabischen Bibelverse direkt gegenübergestellt sind, gibt es zu einem günstigen Staffelpreis bei Bibelonline.

Zur Seite von Bibelonline gehen

Elf biblische Geschichten auf Deutsch, Arabisch, Farsi und Türkisch in einer Broschüre, um mit Menschen aus unterschiedlichen Nationen über die Bibel und Gott ins Gespräch zu kommen, gibt es bei Oncken. Günstige Staffelpreise gibt es auch hier.

Zur Seite von Oncken gehen 

Kalender in vielen Sprachen bietet die Mission für Südosteuropa an.

Zur Seite der MSEA gehen

Die "Kindermalbibel" mit 104 biblischen Geschichten zum Ausmalen gibt es inzwischen in vielen Sprachen. Einzelne Exemplare können Sie bei SCM kaufen.

Zur Kindermalbibel im SCM-Shop

Wenn Sie größere Kontingente der Kindermalbibel in einer Sprache abnehmen möchten, setzen Sie sich am besten direkt mit der Christlichen Verlagsgesellschaft Dillenburg in Verbindung.

E-Mail schreiben

Viele private Initiativen und Gemeinden organisieren Deutschkurse. Ein Konzept, wie man das recht professionell angehen kann, und Stundenentwürfe hierzu gibt es bei Experten von den Wycliff-Bibelübersetzern kostenlos zum Download.

Zur Seite von Wycliff

Schulungen für alle, die im Alltag Sprach- und Kulturgrenzen überwinden müssen, bietet ssk -Seminar für Sprache und Kultur an. 

Zur Seite von ssk

Der Cornelsen-Verlag (vielen von Schulbüchern her bekannt) hat auch Material für Deutsch-Unterrichtende herausgebracht, das man kostenlos bestellen kann. Wir haben es selbst nicht ausprobiert und freuen uns, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen schreiben!

Zur Cornelsen-Seite 

Einen Grundlagenkurs zum Thema Glaube speziell für Menschen aus dem Nahen Osten oder Nordafrika bietet All Massira an. Auf arabisch produzierte Videos, die u.a. deutsche Untertitel haben, bieten die Grundlage für Diskussionen und eine persönliche Vertiefung. Kursleiter werden vorab trainiert und können dann mit Hilfe des Materials die Kurse vor Ort durchführen. 

Zur Seite von All Massira

Wer Menschen helfen will, einen biblisch-geprägten Umgang mit Muslimen zu leben, der kann sich im Sharing Lives-Seminar von OM schulen lassen. Teilnehmer sollen ermutigt werden, ihr Leben und die Gute Nachricht von Jesus mit Muslimen zu teilen.

Zum Sharing Lives-Seminar

 

 

Hilfen zum "Miteinander"

Wie kann man Flüchtlinge willkommen heißen? Die Deutsche Evangelische Allianz hat dazu ein eigenes Praxisheft erstellt, das Sie kostenlos herunterladen können:

Zum Download

Viele der Neuankömmlinge sind Muslime. Was gibt es im Umgang mit ihnen zu beachten? Der Orientdienst, der in diesem Bereich schon lange unterwegs ist, hat eine Broschüre herausgegeben. Auch diese erhalten Sie kostenlos als Download.

Zur Broschüre 

Eine weitere Broschüre mit vielen hilfreichen Informationen und Anregungen bietet ReachAcross ebenfalls kostenlos an.

Zum Download

Von der SMD herausgegeben wurde das Büchlein "Über den Glauben reden... mit Muslimen." Der Titel sagt schon, worum es geht. Bestellen kann man es direkt bei der SMD für nur 1,50 Euro.

Zur Bestellung bei der SMD 

Viele Flüchtlinge haben Schreckliches erlebt. Doch wie damit umgehen? Ein wertvolles Bilderbuch für Flüchtlingsfamilien und ihre Unterstützer findet sich in mehreren Sprachen auf folgender Seite: 

Traumabilderbuch

Einige (weitere) Buchempfehlungen haben wir auf einer Unterseite zusammengestellt. Die Seite wird ergänzt, wenn unsere Bücherwürmer wieder zum Lesen kommen...

Zu den Empfehlungen

Zur Nachahmung empfohlen!

Endlich in Ruhe ins Internet …

Das Gemeindehaus von Thomas' Gemeinde liegt in der Nähe einer Erstaufnahmeeinrichtung. Dort gibt es zwar Internet, aber es ist oft nicht stabil, weil zu viele Menschen es gleichzeitig benutzen wollen. "Wir hatten einzelne Kontakte zu Flüchtlingen von dort und bekamen mit, dass das mit dem Internet immer wieder zu Frustrationen führte." Thomas' Gemeinde schaffte Hilfe: Sie stellte einen leistungsfähigen Router in ihre Gemeinderäume und öffnet seither an drei Nachmittagen in der Woche für einige Stunden ihre Räume speziell für Flüchtlinge. Kaffee, Tee und etwas Gebäck stehen bereit, und es sind immer mindestens zwei Ansprechpersonen aus der Gemeinde vor Ort, aber vor allem sind die Besucher dankbar über stabiles WLAN - und für die Ruhe, in der sie surfen und den Kontakt zur Heimat halten können. 

Weitere Anregungen lesen Sie auf unserer Unterseite. Wir freuen uns auch, von Ihren Erfahrungen als Einzelperson oder Gemeinde zu lesen. Was hat sich bei Ihnen bewährt? Was empfehlen Sie zur Nachahmung? 

Mehr lesen

Nicht zuletzt: Grundsätzliches...

Ein Dokument, das uns bei Campus für Christus in der letzten Zeit beschäftigt und dem wir uns verpflichtet wissen, ist "Mission Respekt": Wie kann es gelingen, Zeugnis von unserem Glauben abzulegen, ohne dabei gleichzeitig Menschen von oben herab zu behandeln oder ihre Überzeugungen zu verunglimpfen? Zur Lektüre und zum Gespräch in der Gemeinde wärmstens empfohlen!

"Mission Respekt" lesen  

Kulturtipps - ein kleiner Clip

Wer sich nach all diesen Informationen und Lektüreempfehlungen etwas erschlagen fühlt oder einfach nicht so gerne liest, dem sei folgender kleiner Clip empfohlen. In nicht mal 6 Minuten werden 30 hilfreiche Tipps gegeben. Erstellt wurde der Clip vom Team "Bibel und Koran" und ist auf YouTube zu finden.

Viel Spaß beim Ansehen und Freude beim Umsetzen: